Kostenlose psychologische Beratung für IV-Empfänger:innen

Es ist so weit: Ich gründe gerade mein erstes eigenes Unternehmen (Mental Pieces Inh. Ruchti). Wieso tue ich dies? Wie ich euch schon mal erzählt habe, studiere ich derzeit an der FernUni Psychologie, was ziemlich gut läuft, obwohl ich mit meinen DIS-Ausfällen immer wieder Dinge verpasse. Bis jetzt habe ich es aber einigermassen im Griff. Parallel mache ich die Ausbildungen zur Peer-Supporterin und Psychologischen Beraterin/Personal Coach. Aufgrund dessen, das ich die beiden Weiterbildungen bald abgeschlossen haben werde, dachte ich mir, dass es an der Zeit ist, meine Erfahrung, die ich trotz meines jungen Alters machen durfte, sinnvoll nutzen könnte. Will ich damit viel Geld verdienen? Nein!

Ich habe die Preise mit Absicht relativ tief angesetzt. Meine Herzensangelegenheit ist aber das kostenlose Angebot für Invalidenrenten-Empfänger oder arbeitsunfähige Betroffene. Dies gilt sowohl für Einzelsitzungen, als auch für die umfassendere Beratung à 12 Sitzungen. Ich bin der Ansicht, dass gerade IV-Betroffene mit Problemen zu kämpfen haben, die sich zwischen Selbsthilfe und Psychotherapie befinden. Als psychologische Beraterin nehme ich eine Zwischenstellung ein. Ich versuche den Klient:innen zu helfen, biete aber keine psychotherapeutische Behandlung an. Für psychische Erkrankungen gibt es Spezialisten (Ärzt:innen, Psycholog:innen etc.). Beispiele in der psychologischen Beratung sind:

  • Einsamkeit
  • Soziale Isolation
  • Einschneidende Lebensereignisse (Hochzeit, Berentung, Geburt eines Kindes)
  • Stress/Überlastung
  • Tagesstruktur
  • Schwierigkeiten in Ausbildung/Beruf
  • Trauer/Verlust (nicht pathologische Trauer)
  • persönliche oder berufliche Veränderungen
  • Gewohnheiten ändern
  • schwierige Entscheidungen
  • Schuldgefühle
  • Verunsicherung und Ängste (sofern nicht als Erkrankung definiert)
  • Gesundheitsfürsorge

Dies sind Beispiele von Themen, die ihr von einer psychologischen Beratung erwarten könnt. Ich werde mir vorbehalten, eine Therapie nicht anzufangen oder abzubrechen, wenn ich merke, dass es sich um eine psychische Erkrankung handelt. In diesen Fälle lege ich Klient:innen nahe, sich eine:n Therapeut:in zu suchen. Ich studiere zwar Psychologie, bin aber noch nicht berufsqualifiziert.

Ich hoffe, damit vielen Personen zu helfen, die zwischen Stuhl und Bank fallen würden. Es ist mir ein Anliegen den Klient:innen auf Augenhöhe zu begegnen und ihre Selbstkompetenz im Umgang mit ihren Problemen zu fördern. Ich setze dabei auf Werte wie Akzeptanz, Empathie und Aufrichtigkeit – mit diesen Attributen kann eine vertrauensvolle Beziehung entstehen.

Ihr findet mehr Informationen unter der folgenden Website – check it out!

https://www.mentalpieces.ch/

–Lia

Umzug in einen neuen Lebensabschnitt

Es ist schon eine ganze Weile her, seit ich den letzten Blogbeitrag verfasst habe. Diese etwas länger dauernde „Winterferien“ hatten ihren Grund – ich bin in eine von Fachpersonen betreute WG umgezogen. Es ist ein Schritt, den ich lange vermeiden wollte, der aber aus Sicht von Fachpersonen, meiner Familien und mir eine gute Idee ist.…

Der Gang in die Unsicherheit

Ich befinde mich nun schon seit knapp zwei Monaten in einer Klinik. Heute darf ich zur Belastungserprobung zu Hause übernachten. Wenn das gut funktioniert, darf ich schon morgen nach Hause. Was? Schon morgen? Irgendwie fühle ich mich gerade etwas überfordert – putzen, kochen etc. muss ich nun wieder alles selbst machen. Zudem ist es für…

Weihnachten in der Klinik

Nun ist es offiziell: Ich werde Weihnachten in der Klinik verbringen. Klar, auf der einen Seite ist das schade, weil ich das Zusammensein mit meiner Familie vermisse. Andererseits wäre ich dieses Weihnachten sowieso alleine zu Hause, da alle in den Ferien sind oder schlicht zu weit entfernt wohnen. Was das mit mir macht? Es stimmt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: